Projekte & Dokumente

Trash Sound Library

Die Trash Sound Library entstand aus einem Zusammenschluss von fast einem Dutzend Studenten der SAE-Köln. Als Gründer und Projektleiter war mir die Planung und Organisation des Projekts zu teil. Zudem kümmerte ich mich um Grafiken und CGI-Animationen. Während des Projekts wurde eine Sound Library erstellt die aus eigen erbauten Instrumenten besteht. Die Instrumente wurden primär aus Altmetall und schrottreifen Materialien gebaut. Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook Seite der Trash Sound Library.

Download

Die Nutzung der Audio Samples ist ausschließlich im nicht kommerziellen Rahmen zu gelassen. Bei der verwendung von Inhalten der Trash Sound Library ist Diese mit Verweis auf die Facebookseite zu kennzeichnen.

Studio One V3 inoffizielles Manual

Das Studio One 3 Manual entstand aus der Intonation heraus einen deutschsprachigen Überblick über die Funktionen von Studio One 3 zu ermöglichen. Auf 72 Seiten werden alle wichtigen Funktionen der Digitalen Audio Workstation aufgeführt. Neue Funktionen nach Version 3.0.1 werde nicht aufgeführt. Das inoffizielle Studio One 3 Manual steht zum kostenlosen Download bereit. Weitere Informationen zu Studio One 3 erhalten Sie über die offizielle Presonus Website.

Facharbeit

Axe-FX II vs. Vollröhrenverstärker

Die Frage nach analoger oder digitaler Verstärkung von Gitarren wird auch mit dieser Arbeit kein endgültiges Ergebnis erbringenkönnen. Jedoch hat der Axe-Fx in den Versuchsdurchführungen gezeigt, dass er gerechtfertigt einen Meilenstein in der digitalen Gitarrenverstärkung darstellt. Die Umfragen haben eindeutig ergeben, dass ein hoher Prozentsatz der Befragten keine definitive Aussage überdie Authentizität des Klanges geben kann und sich genauso wenig festlegen würden welches Signal vom analogen Verstärker stammt.Kleine Einschnitte lassen sich dennoch feststellen. Die Veränderung der Gainstruktur des Sound-Patches kann dazu führen, dass der Klang mit einer veränderten Vorstufenverstärkung anders klingt als das Original mit selbiger Einstellung. Dies mag im Einzelfall nicht von Bedeutung sein, würde jedoch im A/B-Vergleich negativ auffallen. Zudem sind im Solovergleich verschiedene Kleinigkeiten aufgefallen, welche sich in dieser Arbeit nicht vermeiden ließen. Versuche zu diesen Problemen könnten in einer gezielten Arbeit zu dem Thema erörtert und verbessert werden.Im Live-Bereich konnte diese Arbeit keine Mängel am Axe-Fx feststellen. In allen Punkten hat dieser ohne Probleme abgeschnitten. Die Unterschiede der Umfrage konnten sich während eines Konzerts durch minderer Qualität des Klangesnicht mehr durchsetzen. Auch die zeitliche und handliche Komponente muss erwähnt werden. So verkürzt der Axe-Fx nicht nur Aufbauphasen und Soundchecks, sondern bringt auch noch einen einfachen Transport mit sich, der mit dem Aufwand eines echten Verstärkers nicht zu vergleichen ist.Auch aus wirtschaftlicher Sicht gibt der Axe-Fx Potenzial nach oben. Denn die Vorteile im Handling und W orkflow sind unbestreitbar und können einem Studio viel Zeit erübrigen und Fehlerquellen mindern, die ansonsten auf Kosten des Studios berichtigt werden müssten. Jedoch auch hier lässt der Axe-Fx sich nicht in jedem Szenario mit einem analogen Verstärker auf eine Stufe stellen. Denn auch wenn die Optik ein nebensächliches Produkt der Verstärker ist, wird dieser Punkt beim Axe-Fx nicht in gleichen Maßen erfüllt.Abschließend kann man festhalten, dass der Axe-Fx in vielen Szenarien mit einem analogen Verstärker mithalten kann und verdient ein Meilenstein für die digitale Technik ist. Nach Oben gibt es jedoch noch viel Potenzial an dem Firmen wie Fractual Audio oder Kamper Amps arbeiten können um die aktuellen Probleme weiter zu beseitigen.

Read more: Axe-FX II vs. Vollröhrenverstärker

Bachelor Thesis

The first inducement for this bachelor assignment came through the observation of musician on stages. There physical movements are working in union with the melodies and rhythms. Here came the Idea, to translate the physical movements in control commands and use this as additional sound functions. The pure analogous technology can´t do this at the moment. Thus, the decision was to program a system, which translate the body language to midi control commands. Conventional midi hardware controller can interpret only one or two parameter and is not intuitive enough. There is missing a suitable receiver. That is the reason, why it came to a camera system, like the Xbox Kinect from Microsoft. For the conversion of Data, we use a self-written system, which translate the body language in midi messages. This system works with the Microsoft Kinect One. The Interface uses the Kinect SDK 2.0 for the camera system. The interface for the translation from the camera data to the own system was developed with Visual Studio 2.0. For this the interface works natively with Windows System 8.1 and 10. By using of this system, the expectation was that the writing and the editing of audio material will be more intuitive, increase the creativity and facilitate the ideas. This assignment is a market research which proof the application readiness of the system. ...

Read more: Link English Summary

Read more: Link Bachelor Thesis